Zum Inhalt

Zur Navigation

Drogistenstiftung

Die Drogistenstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung.

Ihr Zweck ist die Unterstützung erwerbsunfähiger oder sonst bedürftiger christlicher Drogisten Österreichs, und zwar sowohl selbstständiger als auch angestellter gelernter Drogisten.

Der Stiftungsbrief wurde aufgrund der Verordnung vom 19. Jänner 1953 RGBL. Nr. 10, Beilage C. §§ 35, stiftungsbehördlich genehmigt.

  1. Erhaltung des Stiftungshauses
  2. Erhaltung der Gruft des Stifters am Baumgartner Friedhof
  3. Finanzielle Unterstützung oben angeführter Drogisten

 

Unterstützung für Drogisten - Unterstützungsantrag

Wenn Ihrerseits Interesse besteht, können Sie auf dieser Website Informationen zur Entstehungsgeschichte der Stiftung erhalten. Für Unterstützungs-Antragsteller besteht selbstverständlich die Möglichkeit, per Fax oder über den Postweg den Antrag zu stellen:

Österreichischer Drogistenverband

Krugerstraße 3
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 62 29
Fax: +43 1 512 68 08 - 75

Online-Antragstellung

Sehr gerne können Sie uns Ihren Unterstützungsantrag online zukommen lassen.

 

Das Kuratorium setzt sich derzeit aus folgenden Kuratoren zusammen:

  • Helmut Bogner (Berufsgruppen-Obmann Wien, Vizepräsident des Österreichischen Drogistenverbandes)
  • Ewald Feichtinger (Drogist)
  • Komm.-Rat Gerhard Fischler (Präsident des Österreichischen Drogistenverbandes und Bundesobmann für Drogisten H3)
  • Peter Kovacic (Drogist, Kassier des Österreichischen Drogistenverbandes)
  • Dr. Stefan Kralik (Notar)